Betrügerische E-Mails im Umlauf 

 

Derzeit sind wieder viele gefährliche E-Mails im Umlauf.
Um Sie und Ihr Unternehmen vor diesen zu schützen,
haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

Unsere Tipps für den Umgang mit E-Mails:

  • Seien Sie vorsichtig bei E-Mails, deren Absender Sie nicht kennen oder keine entsprechende Information erwarten!
  • Lesen Sie die E-Mail genau durch. Prüfen Sie auf Plausibilität. z.B. Passt der Text zum Betreff?
  • Achten Sie auf die Schreibweise und Rechtschreibung von E-Mails, hier werden gerne Übersetzungsprogramme verwendet, wodurch der Betrug leicht erkennbar ist.
  • Bei angeführten Weblinks legen Sie den Mauszeiger über den entsprechenden Link, ohne zu klicken. Hier erscheint dann eine Webadresse, auf die der Link tatsächlich führt.
  • Öffnen Sie auf keinen Fall unbekannte Dateianhänge! 
  • Ändern Sie regelmäßig Ihre Zugangsdaten, verwenden Sie unterschiedliche und komplexe Passwörter für verschiedene Accounts und Anwendungen.
  • Aktualisieren Sie ihr Betriebssystem und Ihre Programme laufend, sodass bekannte Sicherheitslücken geschlossen sind und nicht für Verbrechen ausgenützt werden können.
  • Kriminelle können mit einem Schlag sensible Unterlagen zerstören oder für Sie unbrauchbar machen. Denken Sie an eine Back-Up Strategie:
    Sichern Sie wichtige Dateien und Dokumente auf einem externen und verschlüsselten Datenträger ab.  Diese Backup- und Wiederherstellungsprozesse sollten eine klar definierte Häufigkeit haben.

 

Aktuelle Beispiele zu gefälschten E-Mails finden Sie unter:

https://www.watchlist-internet.at/

 

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.
Wir freuen uns darauf, Sie umfassend zu informieren!